Tag Archive | Frank Turner

„Don’t forget your sunscreen, you’ve got to protect your new tattoo.“

"Alte Liebe", Hamburg

„Alte Liebe“, Hamburg

Als mein Bruder vor vielen vielen Jahren mit seinem allerersten Tattoo um die Ecke kam, war ich diejenige, die es mit der Salbe versorgen musste. Auf seiner rechten Schulter prankte ab diesem Zeitpunkt an ein Teufelskopf. „Nicht schlecht!“, dachte ich mir damals. Später ließ sich auch meine Mutter tätowieren. Ebenfalls rechte Schulter. Und ihr dürft raten, wer da den Salbenverteiler spielen durfte! Und ab da wurde der Wunsch immer größer, mich selbst unter die Nadel zu legen. Da war ich aber erst 16 Jahre alt oder so. Gott sei Dank noch viel zu jung dafür gewesen, sonst würde ich heute mit einer Gwendoline auf dem Unterarm rumrennen. Aber jetzt- mit 25 Jahren- kann ich sagen: Der linke Unterarm ist dicht! Es wurde von einem großartigen Tätowierer gestochen. Schmerzen waren dabei, klar. Der Preis war auch ganz ordentlich. Aber all das ist es einfach mehr als wert gewesen! Ja, ich liebe mein Tattoo! Aber…

Weiterlesen …

Round 2: Interview with Dave Hause from The Loved Ones.

Frank Turner about Dave Hause:I met Dave when I was on tour with Gaslight in the USA and he was playing with The Loved Ones. We became firm friends. He’s something of a maniac, very good at causing trouble if he puts his mind to it. But he’s a sweetheard, and a wise man.

(„I’m pretty good at scrabble.“- Click!)

Weiterlesen …

Round 1: Interview with Dave Hause from The Loved Ones.

Dave Hause, Lippstadt

Dave Hause, Lippstadt

„Don’t be nervous! It’s just a conversation.“ And I thought: „Yes, that’s true, Mr. Hause! But my problem is: It will be my first interview- in English!“ With Dave Hause from The Loved Ones! I mean..he is an amazing musician and his songs mean a lot to me! Especially „C’mon kid„. Last year I’ve seen 17 of his concerts and each one of them was full of emotions, fun, energy and goose bumps. He is a perfect entertainer- not only on stage. He really loves what he does. A talented person, who deserves all the best! In the last year he was like the Road Runner: faster than anyone else! There were lots of solo- and supportshows for The Gaslight Anthem, Laure Jane Grace or The Bouncing souls. Life on the fast lane.

Weiterlesen …

„Baywood is my baby.“

Joe Ginsberg (Foto: Beckah Reed)

Joe Ginsberg (Foto: Beckah Reed)

Es ist mal wieder an der Zeit für unsere „Some words about…“– Reihe! Nachdem uns bereits Tim Vantol, Frank Turner, Joey Cape, Dave Hause, Ian Fisher, Harmen Ridderbos & Greg Macpherson bereitwillig Auskunft gaben, mischt nun ein weiterer Musiker mit! Im letzten Jahr zog es Chuck Ragan, Brian Fallon, Dave Hause & Dan Andriano nach Deutschland- „Getarnt“ als „The Revival Tour“. Zur instrumentalen und gesanglichen Unterstützung wurden Jon Gaunt und Joe Ginsberg eingepackt. Diese beiden Herren blieben mir im Gedächtnis. Spukten im Hinterkopf rum. Und da ich in letzter Zeit immer wieder über Joe Ginsberg „gestolpert“ bin, bekam er kurzerhand eine Nachricht zugestellt…

Weiterlesen …

„Diese Antwort ist in deinem Land nicht verfügbar.“

Foto: Marcel R. Aulbach

Foto: Marcel R. Aulbach

Kennt ihr das? Man hat gerade nichts besseres zu tun, als sich bei Youtube durch sämtliche Musikvideos zu klicken. So der Fall vor wenigen Tagen. Irgendwann wurde mir vorgeschlagen, doch auf den Song „Portismouth Bay“ von North Alone zu klicken. Was ich dann auch tat. Und es traf mich wie ein Blitz! Diese Stimme, welche mich sofort an Chuck Ragen, Frank Turner, Tim Vantol, Tim Barry & co. erinnerte. Wahnsinn. Und ich war sofort Feuer und Flamme! Sympathisch auch, dass er sein Bandprojekt North And About nach dem Song von Hot Water Music benannte. Und in solchen Momenten denkt man sich doch immer: Warum bin ich denn nicht schon früher auf diesen Musiker aufmerksam geworden? Aber wie heißt es so schön: Besser spät als nie! Umso schöner, dass sich der Herr gleich dazu bereit erklärte, uns einige Fragen zu beantworten. Vielen Dank dafür!

Weiterlesen …

„I´m pretty good at scrabble…“

Herrje! Vor fast zwei Jahren haben wir diesen kleinen Blog ins Leben gerufen, weil wir irgendwann sagten: „Uns reicht es! Lass mal was eigenes aufziehen!“ Das haben wir dann auch sehr schnell umgesetzt. Gott sei Dank! Denn wir lyben es, wenn wir uns alles von der Seele schreiben können. Wenn wir euch unsere Lieblingsmusiker und Neuentdeckungen ans Herz legen können. Oder wenn wir uns neue Dinge einfallen lassen und euch damit regelrecht bombadieren. So zum Beispiel mit unserer „Some words about…“- Reihe. Für mich ist es noch immer unfassbar, dass sich bereits Musiker eingereiht haben, zu denen man regelrecht aufblickt. Die einen schon des öfteren den Arsch durch ihre Songs gerettet haben. Musiker, die sich einen Platz in unseren Herzen ergattert haben.

Weiterlesen …

Welcome to/Bienvenue à

John K. Samson "Provincial" Cover

Da entfuhr es mir: ein ächzendes HMPF! In unbändiger Vorfreude auf das Ende Januar erschienene Soloalbum „Provincial“ von John K. Samson nahm ich alles auf, was es bis zur Veröffentlichung gab: Die Streams, die Videos und alles Geschriebene. So auch Frank Turners‘ Albumankündigung auf der GHvC Homepage. Und da passierte es: HMPF!

Weiterlesen …