I hate Winnipeg! – Federal Lights ‚We Were Found In The Fog‘

Federal Lights

Federal Lights

I hate Winnipeg! So singt es John K. Samson der Weakerthans im Song ‚One Great City‘ und bei Liveauftritten stimmen spätestens dann alle Kehlen mit ihm ein. Aber eigentlich hasst John Winnipeg ja gar nicht. Seiner Heimatstadt, der Hauptstadt von Manitoba, Canada, hat er schließlich sein Soloalbum ‚Provincial‘ gewidmet. Doch irgendwas muss in dieser Stadt in der Luft liegen. Womöglich ist da was in deren Trinkwasser! Es ist schon auffällig, dass dort ein hohes Aufkommen an Künstlern zu verzeichnen ist. Vor allem berühmte Musikergrößen. Neil Young begann dort seine Karriere, Propaghandi wurde zu einer der wichtigsten Punkbands und meine größte Liebe gilt noch immer den großartigen Weakerthans. Über die Texte von John K. Samson sollten Uniseminare abgehalten werden! Greg Mcpherson und die wunderbaren Imaginary Cities dürfen in der Aufzählung natürlich nicht fehlen. Nun möchte eine weitere Band aus Winnipeg in die Fußstapfen jener treten, die diese Stadt hervorgebracht hat: Federal Lights.

federallightscoverFederal Lights Gründer heißt Jean-Guy Roy. Er schrieb und spielte die erste EP ‚Carbon‘ im Alleingang ein. Für das Debutalbum formierte sich nun eine ganze Band. Und wie schön ‚We Were Found In The Fog‚ klingt. Das Album hat alles, was man sich wünschen kann: Poppige Mitsing/-klatsch/-wippsongs, Folk- und Americanasongs. Den Gesang teilen sich Jean-Guy mit seiner Ehefrau Jody.

Es sollte keinen wundern, dass ein alter Bekannter an dieser Platte mitgewirkt hat. Rusty Maryas kann man als zweite Hälfte von Imaginary Cities kennen oder als Livemitmusiker bei den Weakerthans. Schon allein das sollte jeden überzeugen, dass dieses Album nicht nur wunderschön klingt, sondern auch eine Platte ist, die bleibt, wächst und die man immer wieder hören möchte. Weil sie einen zum Tanzen, zum Nachdenken, zum Schwelgen bringt. Weil sie nie cheesy klingt, sondern ehrlich.

Hier gibt es das Album im Stream zum Überzeugt werden: http://diffusmag.de/2014/09/albumstream-federal-lights/

Von ihrer Livedarbietung kann sich jeder dann auch gleich überzeugen: Die Kanadier kommen auf Tour rum! Ich schätze, ein Konzert von Federal Lights verspricht ein ziemlich guter Abend zu werden.

Federal Lights Live 2014

  • 04.09. Hamburg, Molotow Exil
  • 06.09. Köln, Die Wohngemeinschaft
  • 07.09. Lingen, Alter Schlachthof (mit Marcus Wiebusch)
  • 08.09. Düsseldorf, Zakk Bar
  • 10.09. Trier, VillaWuller
  • 11.09. Wiesbaden, Schlachthof
  • 12.09. Dresden, Scheune
  • 14.09. Berlin, Ramones Museum
  • 15.09. Hannover, Mephisto
  • 16.09. Münster, Gleis 22
Federal Lights

Federal Lights

Werbeanzeigen

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: