Auf der guten Seite: Husum Harbour läutet die 4. Runde ein

Plakat Husum Harbour 2014 (Gestaltung: Denise Henning)

Plakat Husum Harbour 2014 (Gestaltung: Denise Henning)

Es blubbert wieder gewaltig aus dem Speicher in Husum. Und das nicht ohne Grund: Am 12. und 13.4.2014 geht das Husum Harbour Festival in die 4. Runde und will uns erneut zur guten Seite der Musik hinüberziehen. Mit dabei sind: Die Höchste Eisenbahn, Alin Coen, Town of Saints und Lost Name. Für die sonntägliche Akustiksession werden Dangers of the Sea bezaubern.

Was soll ich sagen: Als Besucher der ersten Stunde an bin ich diesem kleinengroßen, herzerwärmenden Festival hemmungslos und völligst ergeben. Ich würde sogar blind ein Ticket für diesen Ort voller guter Musik kaufen. Doch das müssen wir nicht und können uns umso mehr über die Bands freuen, die sich auf die Bühne des Speichers in Husum stellen werden. Und mit jedem Monat mehr wird das Grinsen im Gesicht ob der Freude immer größer und strahlender.

Lost Name aka Andi macht ausdruckstarke Singer-Songwriter Musik. Sehr verspielt und mit großer Liebe ins Detail beweißt er auf seinem Album „Bring me to the ocean“ großes Können.

Town of Saints sind eine Wucht. Zu zweit veranstalten die Niederländer einen Lärm, das es nur so scheppert. Aber Lärm in seiner guten Form. In der gefühlvollen Form. So, als ob das Herz zerspringen mag, ob der Freude oder des Schmerzes. Hinterlegt mit Gitarre und dieser einfühlsamen, bezaubernden Geige. Das geht durch Mark und (Tanz-)Bein. Glaubt mir. Das wird groß. Gerade haben sie ihr neues Album „Something to fight with“ veröffentlicht. Es gibt also viel Neues zu hören. Oder zum kennen und lieben lernen. Hier schon große Freude darauf!

Alin Coen ist eine dieser Künstlerinnen, die vor allem durch die einzigartige Show TVnoir große Aufmerksamkeit bekam und nun schon mit ihrem zweiten Album Erfolge einspielt. Sonst mit Band unterwegs, wird sie auf der Speicher Bühne ihre Songs spielen.

Die Höchste Eisenbahn fährt in den Husumer Bahnhof ein! Das neue Musikergespann verspricht wahnsinnig viel! Moritz Krämer und Franceso Wilking ergänzen sich beim Songschreiben und überraschen uns mit gruden Geschichten, die von Felix Weigt (kennt man auch u.a. bei Spaceman Spiff und Kid Kopphausen) und Max Schröder (auch bekannt als Der Hund Marie und Mitglied bei Tomte) musikalisch vervollständigt werden. Gerade ist das Debutalbum erschienen und es ist mit im Rennen, noch eines der besten Alben des Jahres zu werden. Also: Tutuuuuut und aufgepasst, wenn die Eisenbahn einrollt.

Dangers of the Sea aus Dänemark haben mich beim Reeperbahn Festival dieses Jahr echt umgehauen. Vorher nicht gekannt, durch Empfehlung hin und bäm. Großartig! Und umso mehr freue ich mich, ihren Sänger auf dem Dachboden des Speichers bei seiner Akustiksession zu sehen.

Dass ich diesem Spektakel nicht fern bleibe, ist klar. Und ihr solltet es euch wirklich überlegen, ob das Festival nicht ein Grund ist, ein schönen Wochenendausflug an die Nordsee zu unternehmen. Denn die ist immer schön. Und mit Festival ist Husum noch ein Stück schöner als sonst sowieso auch. Man munkelt übrigens, dass in den Musikerkreisen sich alle von diesem Festival vorschwärmen, sodass es nur eine Frage der Zeit sein wird, dass nicht mehr die Leute vom Speicher die Künstler anfragen müssen, sondern die Künstler anfragen werden, ob denn noch Platz sei. 🙂 Lasst euch das nicht entgehen!

Und nun jetzt hier: gebündelte Informationen!

Das Husum Harbour Festival findet am 12. und 13.4.21014 im Speicher Husum statt.
Am „normalen“ Festival Samstag spielen Die Höchste Eisenbahn, Town of Saints, Lost Name und Alin Coen.
Am Festival Sonntag wird es eine Akustiksession mit Dangers of the Sea geben. Hierfür muss ein Kombiticket erworben werden!!!Ebenso, wenn man an einem Frühstücksbuffett im Speicher vor der Session teilhaben will. (Und das ist einsame spitze! Echt jetzt!)
 
Ticketkategorien:
1Tages-Ticket Samstag (4 Acts): VVK 16,00 EURO zzgl. VVK-Geb
Kombiticket Samstag&Sonntag (4 Acts + Acousticsession am Sonntag): VVK 22,00 EURO zzgl. VVK-Geb
Kombiticket Samstag&Sonntag&Frühstücksbüffet: VVK 32,00 EURO zzgl. VVK Geb (Limitiert auf 60 Stück!!)
An der Abendkasse wird es ausschließlich das 1Tages-Ticket für Samstag zum Preis von 20,00 EURO geben.
VVK startet am 2.12.2013 um 15h entweder direkt beim Speicher in Husum, bei der Theater- und Konzertkasse Theaterkasse Schumacher in Hamburg oder online über www.reservix.de
 
Werbeanzeigen

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: