Oh, wie schön es ist auf Tour zu sein!

Es waren einmal ein kleiner Pele und ein kleiner Ben, die lebten am Fluss. Zwar nicht am gleichen, aber irgendwie war das auch egal. Und sie hatten beide einen Bass. „Uns geht es gut“, sagte der kleine Pele, „denn wir haben alles, was das Herz begehrt, und wir brauchen uns vor nichts zu fürchten. Weil wir nämlich auch noch stark sind. Ist das wahr, Ben?“ „Jawohl“, sagte der kleine Ben, „ich bin stark wie ein Ben und du bist stark wie ein Pele. Das reicht.“

Der "kleine" Pele Caster (Foto: Doro)

Der kleine Pele ging bei der Band Klee Bass spielen. Denn er war ein guter Bassspieler. Und der kleine Ben nahm seinen Bass und spielte bei Bernd Begemann. Denn auch er war ein guter Bassspieler. Beide reisten durch unzählige Städte und waren glücklich. Jeder für sich.

Aber eines Tages schwamm auf dem Fluss ein Koffer vorbei. Der kleine Pele machte einen Spaziergang dort entlang. Denn er war gerade nicht auf Tour. Er fischte den Koffer aus dem Wasser, schnupperte und sagte: „Ohhh… Gitarre.“ Es war zwar keine Gitarre darin, aber der Koffer hatte dafür die perfekte Form. Und außerdem roch er nach Bananen.

Pele kam eine Idee. Vielleicht war diese Kofferbegegnung ein Zeichen und das Schicksal wollte ihm sagen, dass es Zeit war, seine eigene Gitarre zu schnappen und loszuziehen. Denn die Gitarre könnte ihm nützlich sein auf einer Tour. Denn auf Tour zu sein, ja, das wäre ja… „das wäre ja wie das Land seiner Träume zu finden“, sagte der kleine Pele sich laut und lief nach Hause. Er nahm sein Ben-Empfangsgerät zur Hand und erzählte dem kleinen Ben bis spät in die Nacht hinein von dem Land seiner Träume.

„Auf Tour zu sein“, sagte der kleine Pele, „da ist alles viel schöner, weißt du. Denn auf Tour zu sein da riecht es von oben bis unten nach Bananen. Auf Tour zu sein ist das Land unserer Träume, Ben. Wir müssen sofort morgen auf Tour, was sagst du, Ben?“

Der "kleine" Ben Schadow

„Sofort morgen“, sagte der kleine Ben, „denn wir brauchen uns doch vor nichts zu fürchten, Pele. Zusammen gehen wir auf Tour. Wie damals vor einem Jahr. Damals waren wir auch schon unterwegs und haben fast das Land unserer Träume gefunden. Dieses Mal wird es sicherlich klappen, nicht wahr, kleiner Pele?“ Und so wünschten sie sich eine gute Nacht und träumten vom Land ihrer Träume. Am nächsten Morgen standen sie noch viel früher auf als sonst. Der eine nahm seine Gitarre, der andere den Bass. Denn jeder von ihnen konnte beide Instrumente spielen. Und in die jeweils andere Hand nahmen sie ihre schwarzen Hüte mit. Und im Kopf hatten sie ihre Lieder, die sie sich gegenseitig vorsangen. Denn sie waren auch gute Sänger.

„Sag mal, Pele!“ „Ja, kleiner Ben?“ „Deine Lieder sind so schön, ich finde, die sollten auch andere hören.“ „Deine Lieder sind aber auch ganz toll, ich finde, deine Lieder sollten auch ganz viele hören.“ Just in diesem Moment kamen der kleine Dirk und der kleine Michael des Weges. Der eine mit einer weiteren Gitarre und der andere mit einer großen Trommel auf dem Rücken. Sie spielen an anderen Tagen bei der Band Pretty Mery K. „Hallo, ihr beiden!“, sagte der kleine Pele. „Wir machen uns gerade auf den Weg auf unsere Tour. Wollt ihr nicht mitkommen?“ „Das ist ja ein Zufall!“, sagte der kleine Michael. „Wir waren gerade auf der Suche nach Leuten wie euch, die auf Tour gehen wollen. Denn auf Tour zu sein, dass ist wie das Land seiner Träume zu finden.“

Zusammen das Land seiner Träume finden (Foto: Doro)

Mit diesen Worten war alles gesagt. Und so gingen sie zu viert los und spielten ihre Lieder. Denn zu zweit war es schon schön. Doch zu viert, da wird es gleich doppelt so schön, nicht wahr?

Pele Caster "Wasimmer" Cover

Und damit schon mal alle die Lieder des kleinen Pele auch Zuhause hören können, hat er diese auf eine runder Scheibe gepresst. Klingt komisch, ist aber so. Sie hört auf den Namen „Wasimmer“ und ist pünktlich zum Tourstart zu erwerben. Und in diesen Städten könnt ihr die vier live erleben, wie sie ihre Lieder spielen und singen. Ach, so schön.

SA, 12.11. Berlin – „King Kong Klub“ (mit dem fantastischen Whatever!-DJ Team)
MO, 14.11. Dresden – „Zille“
MI, 16.11. Paderborn – „Alles Ist Gut“
DO, 17.11. Geheimkonzert (Infos folgen)
FR, 18.11. Waltrop – „Yahoo“
SA, 19.11. Köln – „Stereo Wonderland“
MO, 21.11. Frankfurt – „Pinke Bar“ … privat und nur mit Einladung.
DI, 22.11. Rüsselsheim – „Rind“
MI, 23.11. München – „Kyeso“
DO, 24.11. Göttingen – „Nörgelbuff“
FR, 25.11. Mannheim – „O-Ton Club“
SA, 26.11. Hamburg – „Hanseplatte“
Werbeanzeigen

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: